Kategorien
EVE Online

…mal wieder EVE Online. Und „Hallo Welt!“

Alle Jahre wieder packt es mich und ich ziehe zurück nach New Eden – vor gut zwei Wochen war es mal wieder soweit. Und da CCP, der Entwickler hinter EVE Online, seine Zielgruppe offensichtlich zumindest in diesem Zusammenhang ziemlich gut kennt, war alles noch genau da, wo ich es ca. 2017 verlassen hatte und der Wiedereinstieg problemlos möglich.

Meinen Hauptcharakter hatte ich mit knapp 15 Millionen Skillpunkten zurückgelassen, mein Zweitcharakter hängt mit etwa 5 Millionen Skillpunkten etwas hinterher.

Und was soll ich sagen – das EVE-Virus hat erneut erbarmungslos zugeschlagen. Nach wie vor gibt es kein vergleichbares Spiel auf dem Markt. EVE ist tatsächlich einzigartig. Dabei ist es nicht mal das Alleinstellungsmerkmal „PVP mit harten Konsequenzen“, das viele andere Fans oft zur Erklärung der Anziehungskraft heranziehen. Für mich ist es tatsächlich die Komplexität des Spiels, die mich in ihren Bann schlägt.

Je älter ich werde, desto mehr merke ich, das ich komplexe Spiele mit Story-Generator-Charakter mag. Zu meinen Spielen für die einsame Insel gehören Titel wie Factorio, ARMA, RimWorld oder Hearts of Iron – allesamt nicht unbedingt die Definition von niedrigschwelliger Zugänglichkeit. Ebenfalls hab ich durch mein Alter dabei zusehen können, wie extrem sich Grafik in den letzten 30 Jahren entwickelt hat – ohne Zweifel absolut atemberaubend. Aber irgendwie habe ich das Gefühl, dass das Storytelling da nicht Schritt gehalten hat. Wann immer ich mir die „Storydriven Singleplayer Experiences“ wie God Of War, Horizon: Zero Dawn oder Last Of Us so angucke, packt mich die Story selten – ich bleibe immer mit dem Gefühl zurück, das sie in jedem anderen geschichtenerzählenden Medium bestenfalls als passabel gegolten hätte. Meiner Meinung nach ist ein Last Of Us eben kein Godfather, leider.

Und wenn mich die Story des Spieleauthors nicht packt, dann muss ich eben meine eigenen Stories schreiben – und wo geht das besser als in einer Galaxis ohne Regeln wie EVEs New Eden.

Und offensichtlich weckt EVE auch immer den Nerd in mir – noch mehr als üblich. Und nachdem ich mir im Zuge meiner Rückkehr in die Wurmlöcher ein Pathfinder in AWS hab aufsetzen müssen, war es nur ein kleiner Hüpfer zu dieser Domain und einem neuen Blog. There we are und „Hallo Welt!“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.